Mittwoch, 13. Mai 2015

Kunsthalle Recklinghausen: China 8 - Chinesische Malerei

So wenig Selbstdarstellung tut gut - ist aber vielleicht nicht so gut für's Geschäft, denn auch im Kunstbetrieb gehört eifriges Klappern unbedingt dazu. Der Leiter der Kunsthalle Recklinghausen, Ferdinand Ullrich, ist im Vergleich zum sendungsbewussten Alleinunterhalter Georg Elben vom Glaskasten Marl geradezu von klassischer Zurückhaltung.
Jun Jiang: Die Welt ohne Weltanschauung II
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Ullrichs Haus liegt ein wenig verschämt in einer Reihe typischer Stadtgebäude in Bahnhofsnähe, aber eben ideal, nur 100 Meter vom Hauptbahnhof Recklinghausen entfernt, und ist ein ehemaliger Bunker, auch wenn die Kunsthalle innen eher an eine Tiefgarage denken lässt und selbigen Charme versprüht.

Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.

Doch auch die Werke drinnen lassen den Funken kaum überspringen.
Pastose getuschte Aquarelle, verzwickte chinesische Labyrinthe, feine historisierte Landschaften ...

Huang Ruis Konzeptkunst in Form von Farbfeldmalerei mit chinesischen Worten oder Schriftzeichen kann ja an sich sehr schön und interessant sein, nur muss man die Worte oder Schriftzeichen auch verstehen, sonst ist das eher etwas langweilig, mag es auch noch so revolutionär für China sein. Ullrich im China8-Katalog (S. 442): "So sehr die reine Malerei direkter Ausdruck künstlerischer Freiheit ist, so sehr sind die Farben und Farbvariationen symbolisch aufgeladen, und die Texte verstärken dies mit dem Verweis auf historische und aktuelle Ereignisse. Sie reflektieren eine unmittelbare Naturerfahrung und die chinesische Mythologie. Der Künstler verfolgt mit dieser Methode eine doppelte Strategie. Im höchst Malerischen ist er zugleich auch ein Seismograph des Gesellschaftlichen und Politischen." Mit Verlaub.

Huang Rui
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015


  • Mehr Fotos und Videos unten.  

Zhou Zixi: Xiaogang Grotto 008
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Infos zu Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen. 

  • Recklinghausen, Kunsthalle: Infos bei China8
  • Laufzeit: 15.05.2015-13.09.2015
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, Feiertage 11–18 Uhr, Montag geschlossen.
  • Eintrittspreise: 5 €, ermäßigt 2,50 €, Kinder unter 6 Jahren Eintritt frei, China8-Kombi-Ticket 18 €, ermäßigt 10 € (online auf China8.de). Gilt für alle China8-Ausstellungen und für die gesamte Laufzeit (darin enthalten auch die Shuttle-Busse).
  • Anfahrt: Ideal mit ÖPNV, direkt am Hbf Recklinghausen. Am Wochenende kostenlose Shuttle-Busse zwischen allen China8-Standorten (Download Fahrpläne). Da man so bei der Ruhrgebietsquerung einige Stündchen im Bus sitzen dürfte, ist es gut, dass Guides mitfahren und schon einmal Infos zum nächsten Museum geben.  
  • Führungen sonntags, 11 Uhr. 
  • Ausgebucht :-( --- Extratour: Sonntag, 28. Juni 2015 - Ausstellungsrundgänge in Gelsenkirchen, Recklinghausen, Marl, Nudelküche, Chinesisches Buffet - mehr Infos.
  • Ferien im Museum: 14. und 15. Juli, 11 bis 13 Uhr – Aquarellmalerei, 22. bis 24. Juli, 10 bis 13 Uhr – Ungeheuer, 4. bis 6. August, 10 bis 13 Uhr – Reise nach China. Anmeldung: 02361 50 19 35.
  • Website: Wenig Informationen.

Chinesische Künstler in der Kunsthalle Recklinghausen

Han Feng, Huang Min, Huang Rui, Jun Jiang, Li Qing, Li Songsong, Liu Weijian, Lv
Shanchuan, Xie Nanxing, Yue Minjun, Zhang Qiwei, Zhao Yang, Zhou Zixi
 

Fotos und Videos zu China8 in Recklinghausen

alle Fotos und Videos: Vera Kriebel, 11.5.2015

Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

China8 - die Künstler in der Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Einer der Lieblinge von Ferdinand Ullrich, Li Songsong Number:
video

Man mag nicht glauben, dass es derselbe Künstler ist, so fern sind sich die Kunstwerke: Yue Minjun hängt in Recklinghausen mit den verspielten Installationen "Trivialism" und einem dieser chinesischen Labyrinthgärten-Tuschen - bekannt wird er den meisten aber über die bronzefarbenen Giganten vor den Eingängen des NRW-Forums in Düsseldorf sowie der Küppersmühle und des Lehmbruckmuseums in Duisburg sein.

Yue Minjun: Trivialism 4
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Yue Minjun: Trivialism 4  (Detail)
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Yue Minjun: Yongle, 2013
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Jun Jiang: Transformation
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015


China8 in der Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Zhou Zixi: Xiaogang Grotto 001
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015

Li Ding: The Space No. 6-9
Kunsthalle Recklinghausen
Panorama der Malerei. Junge und etablierte Positionen.
China8, 15.05.2015-13.09.2015



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen